Mantrailing



Was ist Mantrailing?


Mantrailing lässt sich mit einem Wort beschreiben: Personensuche.
Im Verlauf des Trainings lernt der Hund, einen Geruchstr√§ger aufzunehmen und die "verlorene" Zielperson aufzusp√ľren. Durch das Verst√§ndnis der gegenseitigen K√∂rpersprache und dem zugrundeliegenden Vertrauen zwischen Hund und Halter bildet sich ein Team, welches nur durch die gemeinsame Arbeit zum Ziel gelangt.

Mantrailing bedeutet: Vertrauen schaffen, an der Mensch-Hund-Beziehung arbeiten und leidenschaftlich und gemeinsam ein Ziel verfolgen.

Welche Hunde sind geeignet?

Jeder Hund ist herzlich willkommen. Ob Rassehund oder Mischling - wir geben jedem Hund die Möglichkeit, sein individuelles Potenzial weiter auszubilden.

Trailen bietet die perfekte und artgerechte Auslastung f√ľr den Hund, bei der er seinen Instinkten folgen und sein Naturell ausleben kann!
Besonders f√ľr √§ngstliche und unsichere Hunde bietet das sogenannte Theratrailing die M√∂glichkeit, √Ąngste und Unsicherheiten zu √ľberwinden!

Was muss ich mitf√ľhren?

Halsband und ein gut sitzendes Brustgeschirr
5-Meter Schleppleine

Der Spa√ü steht dabei nat√ľrlich im Vordergrund. Eine Trainingseinheit umfasst ca. 1,5 - 2 Stunden. Die Traill√§ngen und zur√ľckzulegenden Distanzen variieren dabei je nach Trainingsstand.

Apportiertraining



Jeder Hund, unabh√§ngig von Rasse und Alter, kann apportieren lernen. Apportieren bietet Ihrem Hund eine perfekte artgerechte Besch√§ftigung und lastet ihn k√∂rperlich, wie auch mental aus. Das Sichten, Aufsp√ľren und Aufnehmen der Beute befriedigt dabei den nat√ľrlichen Jagdinstinkt und bietet Ihnen die M√∂glichkeit, Jagdverhalten umzulenken oder einfach Spa√ü an der Arbeit mit Ihrem Hund zu haben.

Was ist Apportieren?


Apportieren ist die Jagd auf eine leblose Ersatzbeute. Die Aufgabe des Hundes besteht darin diese Ersatzbeute aufzusp√ľren und wiederzubringen.

Unser Apportiertraining beinhaltet folgende grundsätzliche Bereiche des Apportierens:

Markierung

Bei der Markierung sieht der Hund die Fallstelle der Ersatzbeute. Ziel ist es, dass sich der Hund die Fallstelle auch √ľber einen l√§ngeren Zeitraum merken kann, die Entfernung zur Ersatzbeute richtig einsch√§tzt und demnach die Beute schnell und effizient zur√ľckbringt.

Einweisen

Beim Einweisen hat der Hund keine M√∂glichkeit die Fallstelle der Ersatzbeute zu sehen. Der Hundef√ľhrer muss den Hund in die richtige Richtung weisen, so dass dieser im Zielgebiet Witterung der Beute bekommen kann.

Verlorensuche

Bei der Verlorensuche besteht weder beim Hund noch beim Halter die Kenntnis √ľber die Fallstelle. In diesem Fall, muss der Hund eigenst√§ndig, systematisch und effizient die Ersatzbeute aufsp√ľren.


Neben der Auslastung stellt Apportieren eine gute M√∂glichkeit dar, mit Ihrem Hund Bindungsarbeit zu betreiben. Der beidseitige Spa√ü, die enge Kommunikation und der gemeinsame Erfolg werden Sie und Ihren Hund n√§her zusammenf√ľhren.

Longieren



Was ist Longieren?


√Ąhnlich dem Longieren von Pferden befindet sich der Hundehalter in der Mitte eines durch ein Band oder Pylonen abgesteckten Kreises. Der Hundehalter f√ľhrt seinen Hund durch Signale zum Umrunden des Kreises, zum Stoppen oder zum Richtungswechsel. Weitere Kommandos k√∂nnen beliebig hinzugef√ľgt werden.

Ziel ist es, den Hund frei und ohne die Einschr√§nkung einer Leine auf Distanz f√ľhren zu k√∂nnen.

Unser Longiertraining beinhaltet folgende grundsätzliche Bereiche des Longierens:

Distanz

Ihr Hund lernt, dass Sie Ihn auf Distanz f√ľhren k√∂nnen. Je nach Gr√∂√üe des Longierkreises l√§sst sich die Distanzkontrolle ausweiten.

Körpersprache

Sie lernen während des Trainings Ihre Körpersprache und Signale richtig einzusetzen und zu verfeinern, um Ihrem Hund klare Kommunikation bieten zu können.

Konzentration

Ihr Hund lernt sich auf sie zu konzentrieren, Ihre Körpersprache richtig zu deuten und diese umzusetzen.


Das Longiertraining bietet Ihnen und Ihrem Hund die Möglichkeit gezielt Kommunikation und Bindung aufzubauen und zu festigen.
Das Training stellt neben der geistigen auch eine k√∂rperliche Auslastung f√ľr Ihren Hund dar.